Start Lofoten Winter 2014
Lofoten Winterreise
PDF Print E-mail
Article Index
Wintertour Lofoten Norwegen 2014
Leistungsbeschreibung
allgemeine Hinweise
All Pages

Norwegen - Lofoten Polarlicht Fotoreise und Erlebnisreise

 

 

Als Alternative zu meinen Islandtouren empfehle ich einen Leckerbissen: Eine Mini-Gruppenreise zur Polarlichtzeit nach Norwegen mit Ziel Lofoten als Fotoreise und Erlebnisreise. Diese Winterreise ist ein beeindruckendes Erlebnis und findet im Winter 2014 zum 6. Mal statt. Wegen der großen Nachfrage bitte ich um rechtzeitige Buchung. Bitte beachten Sie, dass diese Lofoten-Reisen in 2013 von Bajanowski Reisen Iceland Tours (Inh. Thorben Bajanowski, geb. Müller) veranstaltet werden. Details zum aktuellen Buchungsstatus finden Sie hier: Link. Rückfragen zu Details und Verfügbarkeit und Buchung dieser Reise bitte über Bajanowski Reisen: Kontakt

 

Einige Gäste dieser Fotoreise im letzten Winter 2012 haben ihre Eindrücke auf eigenen Websites in Wort, Bild und Video festgehalten. Über folgende Links gelangen Sie zu den Fotogalerien und Reiseberichten

  • Reisebericht von Susanne Lorenz: Link
  • Fotos der Lofoten von Susanne Lorenz: Link
  • Polarlichtfotos von Susanne Lorenz: Link
  • Fotos der Lofoten von Ivonne Siekmann: Link
  • Fotos der Lofoten von Dr. Monika Welker: Link
  • HDR Fotos von  Christian Kempel: Link
  • Fotos der Lofoten und ein Aurora Borealis Video von Anna Possberg und Dr. Claus Possberg: Link

 

Lassen Sie sich auch durch diesen Artikel in Spiegel-Online inspirieren

 

3 x Fotoreise und Erlebnisreise auf den Lofoten mit maximal 5-6 Teilnehmern pro Gruppe , 1.890 EUR pro Person im Twin-/bzw. Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 35 EUR pro Nacht

Gr. 1:   04. Feb. - 13. Feb. 2014, 10 Tage, als Fotoreise, ausgebucht

Gr. 2:   13. Feb. - 22. Feb. 2014, 10 Tage, als Fotoreise, ausgebucht

Gr. 3:   22. Feb. - 03. März 2014, 10 Tage, als Foto- und Erlebnisreise, ausgebucht

 

Diese Lofoten-Reisen werden auch im Winter 2015 veranstaltet. Reservierungen sind bereits möglich. Fragen Sie hierzu bitte weitere Informationen an.

 

Flugtickets - zur besonderen Beachtung:

Flugtickets sind generell nicht im Reisepreis enthalten. Allerdings, wenn Sie bis zum 31. 10. 2013 diese Reise gebucht haben, erhalten Sie einen Rabatt auf Ihre Flüge in Höhe von 120,00 EUR.

Bei Buchung ab dem 01. 11. 2013 entfällt dieser Rabatt.

Auf Wunsch übernehmen wir für Sie die Recherche und Buchung der Flüge.

 

Leistungen für Gruppe 1/2: Reisestart und Reiseende am Flughafen Harstad/Narvik, Transfer vom/zum Flughafen, Rundfahrten auf den Lofoten, kurze Wanderungen an den schönsten Küstenlinien, Spaziergänge durch die idyllischen Ortschaften, fotografieren an ausgewählt schönen Plätzen, Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe, Hilfestellung bei der Kameratechnik und bei der Bildgestaltung, insbesondere bei der Polarlichtfotografie, durch unsere fotografische Betreuung. Auch für Anfänger geeignet. Übernachtungen in einem gemütlichen, landestypischen Farmhaus in 2 Bett-Zimmern, Einzelzimmer gegen Zuzahlung möglich,  Vollverpflegung (Zubereitung des abendlichen Dinners durch Reiseleitung), nur die Flugticket für die Strecken Oslo - Harstad/Narvik und zurück sind im Reisepreis enthalten, jedoch nicht die internationalen Zubringerflüge von D,A oder CH nach Oslo und zurück. Mögliche Flughäfen in Deutschland, Österreich oder Schweiz bitte anfragen. Detaillierte Leistungsbeschreibung am Ende diese Seite.

Leistungen für Gruppe 3: Wie Gruppe 1 und 2, in dieser Gruppe wird nicht "nur" fotografiert, sondern öfter und intensiver z.B. gewandert. Oder wir nehmen uns mehr Zeit für andere gewünschte Aktivitäten wie Skilanglauf, Angeln usw.. Für diese Gruppe 3 gilt: Reiseende am Flughafen Bodø


 

Aktivitäten auf den Lofoten:

Fotografieren:

Wie überall im hohen Norden, so wechselt das Wetter auf Lofoten rasch! Das gibt fantastische Lichtverhältnisse, die uns Photo-Begeisterte faszinieren werden. Ganz besonders aufregend ist das Polarlicht, dass wir hoffentlich in vielen klaren Nächten bestaunen können. Diese Reisen sind für Experten als auch für Anfänger ideal. Wir geben den weniger Erfahrenen Hilfestellung bei der Bedienung ihrer Kameras und bei der Bildgestaltung. Für alle besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Bildbesprechung. Ein Beamer und Laptop und entsprechende Räumlichkeiten stehen uns zur Verfügung.

Lofoten im Winter

Polarlicht

Warten auf Polarlicht

Sightseeing:

Die 10 Tage auf den Lofoten und den Vesteralen dienen ausgedehnten Sightseeing-Touren durch das Inselreich. Besonders beeindruckend ist der Abschnitt der E 10 zwischen Ramberg und A. Hierfür nehmen wir uns Zeit, denn die Straße macht häufige Photostopps notwendig. Auch die historischen Fischerdörfer A, Reine und Sorvagan werden wir nicht auslassen. Wenn wir am frühen Nachmittag einen Abstecher in die jeweiligen Häfen machen, können wir uns Dorsch gleich vom Kutter mit nach Hause nehmen. Denn ab Januar kommen riesige Schwärme Kabeljau aus der Barentsee in die wärmeren Gewässer der Lofoten.

Wandern:

Auf den Lofoten finden wir auch im Winter ausgezeichnete Wandermöglichkeiten. Selbst die Nebenstraßen bieten sich für ausgedehnte Touren an, da sie regelmäßig vom Tiefschnee geräumt werden und zu dieser Jahreszeit kaum befahren werden.

Wandern auf den Lofoten

 

Loipe auf den Lofoten

Wintersport:

Wir finden auf den Lofoten ideale Bedingungen für Schneeschuhtouren, Langlauf oder Alpin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angeln auf den Lofoten

Angeln:

Wer Lust hat, sollte auf den Lofoten zur Angel greifen. Boote kann man günstig ausleihen, oder einfach mal auf einem Kutter mit rausfahren. Aber auch die Nicht-Angler kommen auf Ihre Kosten: Wir haben oft die Gelegenheit frischen Fisch direkt vom Kutter einzukaufen.

 

 

 

 

 

Autofahren auf den Lofoten

 

Ein paar Anmerkungen zu den Straßenverhältnissen. Wir können mit allem rechnen: von trocken und schneefrei, über frisch verschneit, meterhohe Verwehungen bis hin zu blankem Eis. Diese Verhältnisse wechseln täglich. Deshalb ist unser Fahrzeug mit Winterreifen und Spikes ausgerüstet. Es gilt aber immer die Devise: Sicherheit geht vor!