Sturm über den Lofoten in Norwegen

Bild des Benutzers thorben

Ein über Nacht aufgezogener Sturm dominierte heute unser Programm und so konnten wir erst zur frühen Mittagszeit in ein verkürztes Programm starten. Es war zwar noch recht stürmisch, jedoch erreichten die Windgeschwindigkeiten bei weitem nicht mehr das hohe Niveau des Morgens. Die Niederschläge setzten aus und wir erkundeten weiter die Insel Austvagoy.

Entlang der Küste fanden wir spannende Situationen die uns zum Fotografieren und erleben einluden. Die aufgewühlte See traf als gewaltige Brandung auf die flachen Schäreninseln, die zusammen mit den Sturmwolken ein beeindruckendes Motiv ergaben.

Geschützt von den Bergen bewegen wir uns weiter in einer etwas ruhigeren Region und nahmen in einer engen Bucht gelegene Rorbur Hütten ins Visier der Kameras. Hier verfolgen wir den schnellen Lichtwechsel in den schnellwechselnden Wolkenformationen entlang der steilen Felswände. Leider schluckten diese auch immer mehr Licht und es wurde hier zu nehmend zu dunkel zum fotografieren.  

Am späten Nachmittag erreichten wir Svolvaer und erkundeten zusammen den Hafen und Teile der Stadt bevor wir gemeinsam zum Einkauf gingen.

Auf dem Rückweg zum Quartier ergab sich eine sehr schöne und dramatische blaue Stunde so dass wir an der Küste einrollenden Fluten für großartige Langzeitaufnahmen nutzen. Nach einem kleinen und praktischen Workshop vor Ort kehrten alle mit großartigen Aufnahmen der Felsformationen und Brandung zurück.

Trotz der feuchteren Witterung boten uns die Lofoten bisher wunderbare Motive und Eindrücke so dass wir immer nach einem erfüllten Tag zurückkehren konnten.

Im Quartier betrachten wir gemeinsam die Bilder des Tages und führten über die Besprechung eine praktische Anwendung in der RAW Entwicklung mit Adobe Lightroom durch. Die Resultate der Teilnehmer der Fotoreise können sich schon jetzt am Laptop sehen lassen und werden hoffentlich in naher Zukunft auch auf dieser Seite verlinkt zu sehen sein!

Ich freue mich sehr dass wir trotz teilweise schwieriger Foto-Bedingungen schon viele eindrucksvolle Fotos schießen konnten. Die Lofoten im Winter sind für Schönwetterfotografen zurzeit ein schwieriges Terrain, doch unsere nun Sturm erprobte Fotogruppe ist begeistert und freut sich auf die vielen schönen und speziellen Winkel dieser Region in Norwegen die wir weiter erkunden werden.

Kommentare

Hallo Thorben, falls Ihr am Sonntagabend die Polarlichter in Norwegen vermisst haben solltet, diese waren über Brandenburg zu sehen: http://www.abendblatt.de/vermischtes/article125160103/Polarlicht-sorgt-fuer-Himmelszauber-ueber-Brandenburg.html. Liebe Grüße Sabine

Neuen Kommentar schreiben